Grundsatzerlass Schulversuche

Zur Erprobung besonderer pädagogischer und schulorganisatorischer Maßnahmen kann an öffentlichen Schulen im Rahmen von Schulversuchen von Bestimmungen des Schulorganisationsgesetzes, des Schulunterrichtsgesetzes sowie des Schulzeitgesetzes abgewichen werden. Schulversuche sind weiterhin in jenen Bereichen  möglich, die nicht in den schulautonomen Entscheidungsspielraum fallen, der durch das Bildungsreformgesetz 2017 eingeführt wurde. Das RS 26/2018 regelt für das…

weiterlesen

Dienstverhinderung

Sind Bedienstete durch Krankheit oder andere wichtige Gründe an der Dienstausübung gehindert, haben sie die Schulleitung ohne Verzug darüber zu informieren und den Grund der Verhinderung auf Verlangen auch zu bescheinigen. Diese Bescheinigung muss jedenfalls vorgelegt werden, wenn die Dienstverhinderung länger als drei Tage dauert. Der Grund der Verhinderung muss…

weiterlesen

Grundsatzerlass „Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung“

Mit dem Rundschreiben 21/2018 wurde ein Orientierungsrahmen für die Realisierung des Unterrichtsprinzips  „Reflexive Geschlechterpädagogik und Gleichstellung“ geschaffen. Das Rundschreiben enthält Anregungen, wie Fragen der Gleichstellung in der öffentlichen Schule – vor dem Hintergrund einer pluralistischen, von religiöser, kultureller und sozialer Vielfalt geprägten Gesellschaft – sowohl auf  Fach- und Unterrichtsebene als auch auf Ebene…

weiterlesen

Cash-Kustodiate: autonomer Einsatz

Mit 1. September 2018 wurde § 61b Absatz 1 Gehaltsgesetz geändert. Die Kustodiate – mit Ausnahme der Nebenleistungen gemäß § 9 Absatz 3 Bundeslehrer Lehrverpflichtungsgesetz – geregelt. Kustodiate können als eine ganze oder eine halbe Wochenstunde der Lehrverpflichtungsgruppe II übertragen werden. Die LSR und der SSR für Wien haben entsprechende…

weiterlesen